Minister Ulrich Commerçon überreicht das Ludwig-Harig-Stipendium 2019 an Verena Boos

Blick auf das Ministerium für Bildung und Kultur
Blick auf das Ministerium für Bildung und Kultur - Foto: (c) Saarland

Das erstmals zu vergebende Ludwig-Harig-Stipendium des Ministers für Bildung und Kultur des Saarlandes, Ulrich Commerçon, geht an die in Rottweil lebende Autorin Verena Boos. Im Rahmen einer Feierstunde wurde das Stipendium am Sonntag, 28. Juli 2019 im Schloss Halberg in Saarbrücken offiziell übergeben.

Kulturminister Ulrich Commerçon: „Ich freue mich sehr, dass Verena Boos das erste Ludwig-Harig-Stipendium erhält. Sie ist eine vielversprechende Nachwuchsautorin, die es versteht, komplexe Geschichten und historische Gegebenheiten zu dichten Erzählstoffen so zu verknüpfen, dass Leserinnen und Leser in den Bann gezogen werden. Das mit 10.000 Euro dotierte Stipendium wird es ihr ermöglichen, in der Großregion zu arbeiten, zu recherchieren und ihren Roman zu vollenden.“

In der Begründung der Jury, die Verena Boos unter zahlreichen Bewerber*innen ausgewählt hatte, heißt es unter anderem: „Ihr Romanprojekt „Nonette“ zeichnet ein deutsch-deutsches Familienepos nach, welches auf der realen Geschichte einer elsässischen Familie fußt. Der erzählerische Bogen spannt sich dabei über die Großregion Saar-Lor-Lux-Elsass-Rheinland-Pfalz, führt nach Spanien bis nach Schlesien und begleitet die Familie über eineinhalb Jahrhunderte. Ihr expliziter Bezug zu Ludwig Harigs Poetik der Erinnerung sowie die Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart und die dezidiert großregionale historische Dimension ihres Romanprojekts zeigen ihre große literarische Begabung.“

 

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Bilder können ausgerichtet werden: (data-align="center") Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.
  • Bildunterschriften können hinzugefügt werden: (data-caption="Text"). Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.